Uhren & Schreibgeräte – Juwelier Goldgier –
Tel: 0221 - 27250575

Die Breitling Uhren Story

Die Breitling Story

Made by Breitling – Pure Präzision und markantes DesignBreitling Navitimer

Das Markenzeichen aller Breitling Uhren ist absolute Präzision und Exklusivität. Alle Modelle verfügen über zertifizierte Werke und besitzen das höchste Gütesiegel Schweizer Uhrenmanufakturen. Sie sind also ‚COSC zertifiziert‘ und entstammen durchweg der hohen Kunst der Schweizer Haute Horlogerie. Unter dem Namen Breitling werden Luxusuhren im oberen Preissegment vertrieben. Die Breitling ‚Made in Switzerland’-Uhren sind unvergängliche, klassische Uhren und ein Muss für jeden echten Uhrenfan.

Breitling überlässt bei der Entwicklung seiner Uhren nichts dem Zufall. Die Luxusuhren haben ihren Preis, doch das hat seinen Grund. Als wichtigste Markenzeichen der Uhren gelten ein Hochleistungskaliber und ein absolut präzises Werk. Das robuste Gehäuse wurde für Uhrenkenner mit extremen Ansprüchen entworfen und bildet mit der hochkarätigen Ästhetik eine wunderbare Einheit. Das besondere Breitling Ziffernblatt sorgt für tadellose Ablesbarkeit und beispiellosen Glanz. Das Breitling Logo wird von Hand aufgesetzt und genietet. Außerdem sind alle Breitling Chronographen und Instrumentenuhren mit kratzfestem, beidseitig entspiegeltem Saphirglas ausgestattet.


Die Marke Breitling – Ein Unternehmen mit Geschichte

Der Unternehmensgründer Léon Breitling gilt als der Erfinder des ersten modernen Chronographen. Bereits 1884 entwickelte Breitling klassische Armband-Chronographen und mischte bei den frühsten Sportwettbewerben und Automobilrennen mit. Mit ihren innovativen Armbanduhren stattete Breitling schon früh die ersten Flugpioniere aus und machte sich mit einigen patentierten Erfindungen einen Namen, die absolute Meilensteine im Bereich Uhrmacherei sind. Dazu zählt auch die Trennung der Funktionen Start, Stopp und Nullstellung.

Die Marke Breitling ist nicht nur eingefleischten Uhrenkennern ein Begriff. Der Name Breitling wird seit langem in einem Atemzug mit anderen Spitzenkalibern in der Luxusuhren-Szene genannt. Das Schweizer Unternehmen blickt auf eine lange und äußerst erfolgreiche Geschichte zurück. Vor allem die Nähe zur Aviatik machte diesen Uhrenspezialisten zu einer führenden Kraft im Bereich Uhrenmanufaktur und Breitling darf sich sogar als offizieller Lieferant der Aviatik und Partner der Aeronautik bezeichnen. Später weiter geführt durch Willy Breitling wurde das Unternehmen mit allen Namens- und Markenrechten an den Unternehmer und Piloten Ernest Schneider verkauft. Dieser hatte bereits unter dem Markennamen Sicura Uhren vertrieben.

 

Der Beginn einer langen Freundschaft – Breitling und die Fliegerei

Als wichtigste Meilensteine in der Geschichte des Unternehmens gilt neben der Einführung eines unabhängigen Chronographendrückers 1923 sowie die Möglichkeit der Rückstellung auf Null 1934 (was heute weltweit Standard ist) das Breitling Modell Chronomat von 1942 mit Rechenschieber und Handaufzug. Die Neuauflage von 1984 machte dieses Modell zum Zugpferd von Breitling bis heute. Gerade im Bereich der Flugnavigation ist man auf absolute Präzision und auf robuste sowie leistungsstarke Instrumente angewiesen. In diesem Gebiet konnte sich Breitling als Profi in Sachen Uhrenmanufaktur beweisen und stattete zukünftig die Flugcockpits mit Bordchronographen aus.

Breitling kreierte bereits zu Beginn der Aviatik technische Neuheiten, die das Wesen der Flugkunst für immer veränderten und sie zu einem verlässlichen, unersetzlichen Partner auf diesem Gebiet machten. Seit 1936 ist Breitling sogar der Lieferant der Royal Air Force für Borduhren und wurde später auch ein offizieller Lieferant der US Army Airforce.

 

Die Breitling Fliegerstaffel

Breitling ist vor allem dafür bekannt eine eigene Kunstfliegerstaffel, das so genannten ‚Breitling Jet Team’ zu besitzen. Breitling wird nicht nur die Nähe zur Aviatik nachgesagt: Breitling lebt die Flugkunst und ist ohne die Fliegerei kaum denkbar. Durch die Zusammenarbeit mit militärischen Flugstaffeln und mit Kunstflugstaffeln konnte sich Breitling in dieser Szene einen Namen machen und das Image des Unternehmens Breitling ist somit untrennbar mit der Aviatik verbunden. Die Breitling Chronomat wurde beispielsweise von Hobby-Pilot John Travolta im Film From Paris with Love getragen.

Zugleich sind natürlich auch die Piloten von der Technik Breitlings fasziniert und lieben die Breitling Fliegerchronographen. Die Flugkunst ist das Markenzeichen von Breitling Uhren überhaupt und ist in ihrem Logo mit zwei großen Flügeln verewigt. Mit seiner eigenen Breitling Flugstaffel zeigt sich die Marke als besonders authentisch und ist das Ergebnis einer von Breitling lang gepflegten, traditionellen Zusammenarbeit.

Neben einem Ausflug ins Weltall 1962 konnte Breitling mit einer weiteren spektakulären Sponsoring Aktion von sich reden machen. 1999 gelang ihnen eine Erdumrundung mit einem Ballon, genannt Breitling Orbiter 3. Die Uhrenkollektionen von Breitling zeichnen sich bis heute durch ihre Nähe zur Aviatik und zur Aeronautik aus. So wurden auch eigene Kollektionen eigens für Piloten entworfen sowie den sogenannten Rescue Chronographen, der per Knopfdruck Notrufsignale senden kann. Mit dem aktuell verschwundenen Flugzeug mh370 kam sie erneut in den Fokus der Medien, denn diese Uhr wurde für Piloten entworfen, um bei einem Absturz geortet werden zu können. Diese ‚Emergency’ Uhr wurde 1995 auf den Markt gebracht. Neben der erfolgreichen Zusammenarbeit mit Flugkünstlern aus aller Welt brachte Breitling ab 2004 außerdem zusätzlich einen Hauch von Luxus mit ins Unternehmen und setzte auf eine Kooperation mit Luxusautohersteller Bentley.

 

Die kultigsten Uhren der Welt – Der legendäre Breitling NavitimerBreitlingCosmonaute651fe539329c8c.jpg

Der absolute Klassiker und berühmtes Aushängeschild von Breitling ist eines der bekanntesten Modelle: Der Breitling Navitimer, in derzeit acht verschiedenen Auflagen erhältlich. Mit dem kultigen Kaliber 1 mit welchem die Breitling Navitimer 01 ausgestattet ist erhält man einen echten Teil Geschichte. Das Kaliber 01, ein automatisches Chronographenwerk ist eine der berühmtesten Entwicklungen von Breitling und machte sie gerade in der Flug- und Aeronautikszene weltbekannt. 1952 wurde durch Breitling der legendäre Armbandchronograph ‚Navitimer’ aufgelegt welcher zum 50. Jahrestag 2002 mit dem Jubiläumsmodell ‚Navitimer 50th Anniversary‘ ergänzt wurde.

Breitling Uhren und deren Uhrwerke sind der Inbegriff an Präzision, Zuverlässigkeit und Leistungsstärke. Die Navitimer 01 hat großen Wiedererkennungswert mit einem schwarzen, edlen Ziffernblatt mit rotem Sekundenzeiger sowie silbernen Chronographenzählern – ist aber auch in 18 Karat Rotgold erhältlich. Charakteristische Kennzeichen sind zudem eine in beide Richtungen drehbare Lünette und der kreisförmige Aviatikrechenschieber. Die Breitling Navitimer Uhr machte so auch aufwendige Berechnungen, beispielsweise Treibstoffverbrauch oder Berechnung von Steig- und Sinkflugraten, möglich.

Durch das beidseitig entspiegelte Saphirglas wurde der Ablesekomfort bei starker Sonneneinstrahlung zur Perfektion gebracht. Diese exklusiven, technischen Features machten den Navitimer zur offiziellen Fliegeruhr der Pilotenvereinigung AOPA. Auf die Spitze getrieben wurden die technischen Möglichkeiten dieses Breitling Klassikers noch durch die Breitling Cosmonaute, die im Jahr 1962 sogar einmal um die Erde flog – also eine Navitimer Version für den Weltraum – extra für den Astronauten Scott Carpenter konzipiert.

Neben anderen Breitling Modellreihen wie Chronomat, Superocean, Avenger oder Transocean hat gerade das Navitimer Design Kultstatus erlangt und wurde nach und nach immer weiter entwickelt und ist heute mit vielen weiteren Komplikationen erhältlich. Das Gehäuse wurde verkleinert und ist seit 1969 mit einem automatischen Aufzug ausgestattet. Als weitere Funktionen kamen Ewiger Kalender, Rattrapante und Flyback hinzu. Inzwischen gibt es außerdem einige sehr beliebte Retro Modelle im 60-Jahre Stil – Diese Modellreihe nennt sich Navitimer Chrono-Matic.

Das legendäre Breitling Kaliber 11 – Das Burenkaliber erlebt einen AufschwungBreitling Chronomatic

Der erste automatische Chronograph von Breitling war im Frühjahr 1968 als Prototyp erhältlich und ist auch unter dem Begriff Chronomatic Kaliber 11 bekannt. Die charakteristische Lage der drei Bedienelemente ist bis heute ein wichtiges Erkennungsmerkmal und Markenzeichen der Uhr. Ein echtes, originales Kaliber 11 gab es also in den Jahren 1968, 1969. Später gab es ein Revival mit dem Buren 12 Kaliber. Das Burenkaliber erlebte später einen erneuten Aufschwung und wurde wieder sehr beliebt. Der Name entwickelte sich einst dadurch, dass die Firma Buren den Auftrag erhielt, das automatische Uhrwerk zu konzipieren. Ende 2007 gab es eine limitierte Edition des Chronographen mit einem aufwändigen Original Burenkaliber Version 12.

 

Weitere Breitling Modelle  – Breitling ChronomatBreitling Crosswind

1942 wurde von Breitling sogar ein Modell mit Rechenschieber und Handaufzug für die US Army Air Force entworfen. Der Chronomat (eine Wortschöpfung, die Chronograph mit Mathematik verbindet) ermöglicht komplizierte Berechnungen und ist mit dem ‚Kaliber 11 Chronomatic’ ausgestattet. Dieser außergewöhnliche Chronograph verfügt über einen automatischen Aufzug und hat charakteristischerweise seine Krone links.

Die aktuellen Breitling Modellreihen nennen sich: Professional, Navitimer, Chronomat, Superocean, Avenger, Transocean, Galactic, Superocean Héritage, Montbrillant und Colt. Alle diese Uhrenmodelle haben ihre Geschichte und ihre Liebhaber. Die Breitling Chrono Avenger wurde im Film Blood Diamond mit Leonardo DiCaprio in Szene gesetzt und zählt neben Navitimer und Chronomat wohl zu den beliebtesten und bekanntesten Breitling-Uhren.

Gerne kaufen wir auch Ihre Breitling Uhr an, informieren Sie sich hier über den Ablauf des Uhrenankauf.

Kontakt

Juwelier Goldgier
Niehler Str. 44a
50733 Köln
Tel:: 0221 27250575
Mobil: 0179 4606722
E-Mail: marcusgier@gmail.com

Wir akzeptieren

Logo PayPal empfohlen
Banküberweisung, Kauf auf Rechnung